FANDOM


Yoruichi0zd
Charakterinfo

Name: Yoruichi Shihōin Alter: unbekannt

Geburtstag: 1. Januar Geschlecht: weiblich ♀ Gewicht: 42 kg Größe: 1,56 m Blutgruppe: unbekannt

Spezies: Shinigami Zugehörigkeit: Shinigami Rang: Kommandant Kompanie: 2. Kompanie Zanpakutō unbekannt

Status: lebendig

erster Auftritt (Manga): Kapitel 60

Synchronsprecher: Olaf Reitz (als Katze) unbekannt Seiyū: Shiro Saito (als Katze) Satsuki Yukino

Keine Infos

Yoruichi Shihōin ist die ehemalige Kommandantin der 2. Kompanie und der Onmitsukidō. Sie half Ichigo zusammen mit Kisuke Urahara, stärker zu werden und seine Shinigamikräfte zu trainieren, um so Byakuya Kuchiki zu besiegen. Nach ihrer Rehabitilierung aus der Soul Society für Taten, die sie nicht einmal begangen hatte, wurde sie eine wichtige Kontaktperson zwischen der realen Welt und der Soul Society.

ErscheinungBearbeiten

Yoruichi ist eine attraktive, dunkelhäutige Frau mit gelbgoldenfarbigen Augen und violettem Haar. Zudem kann sie für einen längeren Zeitraum die Form einer schwarzen Katze annehmen. In ihrer menschlichen Form trägt sie meist ein langärmliges, orangenes Oberteil, darunter ein schwarzes Shirt dazu eine schwarze Hose und leichte Schuhe. Als Kommandantin trug sie die gleiche Uniform, die Soifon nun trägt. Zudem hat sie ein Tattoo am linken Bein in Form einer Sonne.

PersönlichkeitBearbeiten

Yoruichi ist sehr intelligent und aufgrund ihrer Vergangenheit als Kommandantin der 2. Kompanie gut über die Vorgänge und Abläufe in der Soul Society unterrichtet. Obwohl sie von adeliger Abstammung ist, verhält sie sich nicht ihrem Stand entsprechend. Ein Beispiel findet sich bei ihrer ersten Begegnung mit Soifon: Sie befahl Soifon sie ohne Höflichkeitsformen, wie Yoruichi-sama, anzusprechen. Außerdem verwandelt sie sich mehrmals vor Ichigo von ihrer Katzen- in ihre Menschengestalt, lediglich um seine Reaktion auf ihre Nacktheit zu sehen. Zudem entspricht ihre Sprechweise eher der, die ältere Personen in Japan verwenden. Yoruichi half zwar Chad und Orihime ihre Kräfte zu entdecken und hilft Ichigo sein Bankai zu erreichen, jedoch vermeidet sie es meist, selbst zu kämpfen, wenn es möglich ist. Eher hilft sie, nachdem ein Kampf beendet ist.

VergangenheitBearbeiten

Yoruichi wuchs zusammen mit ihrem Freund Kisuke Urahara, der zusammen mit Tessai Tsukabishi ebenfalls im Anwesen der Shihōin lebte, in der Soul Society auf, wo sie und Urahara oft miteinander im vm Letzteren gebauten geheimen Trainingssaal unter dem Hügel der Sokyōku spielten. Yoruichi war die Kommandantin der 2. Kompanie und der Onmitsukidō, zudem war sie das 22. Oberhaupt der Shihōinfamilie, einer der vier Hochadelsfamilien und war die erste Frau in dieser Position. In all ihren Ämtern in der Soul Society erlangte sie großen Respekt und Achtung. Sie scheint zudem ein ganzes Stück älter als Byakuya Kuchiki zu sein, obwohl ihr Alter bis jetzt nicht bekannt ist, denn sie bezeichnet ihn oft als Byakuya-chan oder Byakuya-boy, schon seit dieser ein Kind war. Sie ärgerte Byakuya gerne ein wenig und spielte mit ihm außerdem gerne fangen, gleichzeitig trainierte sie damit seine Shunpofähigkeiten. Da sie beide Oberhäupter einer der vier Hochadelsfamilien waren, kam Yoruichi auch gut mit Byakuyas Großvater, Ginrei Kuchiki aus.

Zu dem Zeitpunkt, als Yoruichi noch Kommandantin der 2. Kompanie und der Onmitsukidō war, ernannte sie Soifon zu ihrer Leibwache und wurde für Soifon gleichzeitig Freundin und Lehrerin in einer Person . Durch ihr Training wurde Soifon Yourichis Nachfolgerin, sowohl als Kommandantin der Onmitsukidō als auch als Kommandantin der 2. Kompanie.

Um die 110 Jahre vor Beginn der Bleach-Storyline empfahl sie, nachdem die bisherige Kommandantin der 12. Kompanie, Kirio Hikifune, in die Königliche Spezialgarde befördert worden war, ihren 3. Offizier Kisuke Urahara für diesen Posten. Sie half ihm auch, in diese neue Rolle hineinzufinden und später, als sie erfuhr, dass Urahara ohne vorher ihre Erlaubnis einzuholen in das Madennest gegangen war, kümmerte sie das nicht.

10 Jahre danach (also 100 Jahre vor der Bleach-Storyline), als Urahara und Tessai wegen der Hollowfikation anderer Shinigami und dem Gebrauch verbotener Kidō-Sprüche in der Zentralkammer der 46 verurteilt werden sollten, tauchte Yoruichi maskiert dort auf und brachte die beiden Angeklagten in das geheime Trainingsareal unter der Sokyōku, wohin sie zuvor schon die Vizards und Uraharas neuen Gigai gebracht hatte. Dort sollte Urahara für alle von ihnen, außer Yoruichi, solche Gigais anfertigen, damit sie fliehen konnten. Da sie annahm, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis es klar wurde, dass sie den Flüchtlingen geholfen hat, verließ sie die Soul Society ebenfalls. Damit ließ sie alle ihre Positionen und ihren Status hinter sich und wurde dieser enthoben. Später wurde ihr Schützling Soifon ihre Nachfolgerin.

FähigkeitenBearbeiten

Als Mitglied einer Hochadelsfamilie und ehemalige Kommandantin besitzt Yoruichi einen hohen spirituellen Druck und ist sehr bewandert in allen vier Shinigamikampfkünsten. Desweiteren ist sie clever und kann sehr gut erkennen, was genau in einer bestimmten Situation zu tun ist oder die Wahrheit hinter der Fassade erkennen. Sie ist eine fähige Führungsperson, da sie nicht nur einst die 2. Kompanie und die Onmitsukidō leitete, sondern Ichigo und seinen Freunden auch als Führer diente, als diese in die Soul Society eindrangen, um Rukia Kuchiki zu retten. Unter anderem hat sie auch verschiedene Techniken selbst entwickelt, wie zum Beispiel verschiedene Shunpoarten oder auch Shunkō. Eine weitere einzigartige Fähigkeit von ihr ist, dass sie sich in eine Katze verwandeln kann. In dieser Form, die anscheinend keinem Zeitlimit unterliegt, behält sie immer noch ihre spirituellen Kräfte und kann sich mit beachtlicher Geschwindigkeit fortbewegen, obwohl sie natürlich durch den Körper einer Katze begrenzt ist. Als ehemalige Leiterin des Straftrupps ist sie zudem eine hervorragende Attentäterin, die sich und ihre spirituellen Kräfte gut verbergen kann. Dadurch kann sie selbst so intuitive und starke Personen wie Sōsuke Aizen überraschen.

Von den vier Shinigamikampfkünsten bevorzugt Yoruichi Hohō und Hakuda, in denen sie als hochrangige Koryphäe, wenn nicht sogar als Beste in diesen Gebieten, anerkannt ist und teilweise Kidō, obwohl sie auch im Zanjutsu bewandert ist.

Da sie Kommandantin war, beherrscht sie das Bankai und obwohl sie normalerweise den waffenlosen Kampf vorzieht, wurde in einem Flashback gezeigt, wie sie einen Huge Hollow mit einem einzigen Angriff ihres versiegelten Zanpakutōs erledigte. Dieses ähnelt einem Kodachi oder Wakizashi. Im Hakuda wird Yoruichi von manchen als die Beste angesehen, was angesichts ihrer Fähigkeiten in diesem Gebiet, die dazu genügen, ohne sichtbare Mühe 50 Onmitsukidō-Mitglieder zu besiegen und sie dazu befähigen, einem Espada beträchtlichen Schaden zuzufügen, nicht wirklich übertrieben ist. Zu ihrer Meisterschaft in dieser Shinigamikampfkunst tragen auch ihre körperliche Stärke, trotz ihrer schlanken Statur und ihr Aushaltevermögen bei. Erstere wurde unter anderem gezeigt, als sie mit einem bewusstlosen Ichigo auf dem Rücken vor Byakuya Kuchiki floh und den Espada Yammy Rialgo sehr übel zurichtete, wobei sie auch von Ulquiorra Cifer als Gefahr anerkannt wurde. Letzteres wurde ebenfalls bei ihrem Kampf gegen Yammy offenbar, als sie trotz der Hierro des Espada ihn mit bloßen Händen und Füßen bekämpfte, auch wenn sie danach davon Verletzungen davontrug. Sie meinte jedoch, sie hätte diese komplett vermeiden können, wäre sie im Shunkōzustand gewesen.

Dieser ist ein Teil ihrer ebenfalls gut herausgebildeten Kidōfähigkeiten. Beim Shunkō wird Hakuda mit Kidō kombiniert. Die Technik wurde von Yoruichi selbst entwickelt, jedoch kam auch Soifon später zu dieser Technik, auch wenn Soifons Version noch unvollständig ist. Im Gegensatz dazu ist Yoruichis Version, die sie bereits vor 100 Jahren entwickelte, vollständig und außerdem ist die spirituelle Energie, die beim Einsatz dieser Technik Rücken und Arme des Nutzers umhüllt, sichtbar. Da bei Aktivierung von Shunkō die Kleidung an den umhüllten Stellen zerstört wird, existieren diese Stellung in der Kampfuniform der Onmitsukidō-Leiterin nicht. Shunkō kann unter anderem gegnerische Techniken neutralisieren, sowie dem Gegner bei Kontakt immensen Schaden zufügen. Zudem ist Yoruichis Kommetar nach ihrem Kampf mit Yammy zu entnehmen, dass es den entstehenden Schaden am Körper des Anwenders lindert. Yoruichis unbestrittene Meisterschaft im Hohō, also dem Gebrauch von Hochgeschwindigkeitsbewegungstechniken, wie Shunpō, wird unter anderem durch ihren Spitznamen "Blitzgöttin" (shunshin) ausgedrückt. Sie kann dabei so schnell werden, dass sie, ähnlich wie der Espada Zommari Leroux, mehrere Nachbilder von sich hinterlassen kann, die sogar bluten können, als wären sie echt. Diese Nachbilder sind von solch guter Qualität, dass sie sogar Byakuya Kuchiki täuschen konnten, dem Yoruichi selbst einige fortgeschrittene Hohō-Techniken beigebracht hat. In diesem Bereich hat sie alle bestehenden Techniken gemeistert und sogar einige eigene entwickelt, so wie Utsusemi. Obwohl sie selbst sagte, dass sie außer Übung sei, konnte sie immer noch Byakuya entkommen, während sie den bewusstlosen Ichigo auf ihrem Rücken trug. Dabei konnte sie mehr als 300 Shunpōschritte machen, ohne zu ermüden. Desweiteren konnte sie sich im Kampf gegen Soifon zurückhalten und ihrer ehemaligen Schülerin fiel das Mithalten trotzdem nicht gerade leicht. Sie kann Shunpō auch in ihrer Katzenform anwenden, allerdings ist sie dann langsamer als Ichigo, der sie in einer Fillerepisode abhängen konnte, weswegen sie sich verwandeln musste.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.