FANDOM


350mw 13335267
&nbsp
Charakterinfo

Name: Kenpachi Zaraki Alter: unbekannt

Geburtstag: 19. November Geschlecht: männlich ♂ Gewicht: 108kg Größe: 2,02m

Spezies: Shinigami Zugehörigkeit: Shinigami Rang: Kommandant Kompanie: 11. Kompanie Zanpakutō unbekannt

Status: lebendig

Erster Auftritt (Anime): Episode 020 erster Auftritt (Manga): Band 8 (Kapitel 66)

Synchronsprecher: Che Koch Seiyū: Fumihiko Tachiki

Keine Infos

Kenpachi Zaraki (jap.:(更木 剣八 Zaraki Kenpachi) ist der Kommandant der 11. Kompanie der Gotei 13. Seine Vizekommandantin ist Yachiru Kusajishi. Von allen Kommandanten der Gotei 13 ist Kenpachi der einzige, der seine Position dadurch erreichte, dass er den vorherigen Kommandanten der 11. Kompanie besiegte und tötete. Seine fanatische Liebe zum Kampf ist in ganz Soul Society bekannt, zudem ist Kenpachi der einzige Kommandant der den Namen seines Zanpakutos nicht kennt.

ErscheinungBearbeiten

Kenpachi hat eine wilde, aggressive Erscheinung, seinem Charakter entsprechend. Er träg seinen Kommandantenhaori, dessen Ärmel wahrscheinlich abgerissen wurden und am unteren Saum ziemlich ausgefranst ist, was diesen sehr heruntergekommen aussehen lässt (den Haori hat er dem voherigen Kommandanten der 11. Kompanie abgenommen). Sein Haar trägt Kenpachi stachelförmig und an den Haarspitzen trägt er Glöckchen und eine besondere Augenklappe, die von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung hergestellt wurde, um ein Großteil seines immensen Reiatsu zu absorbieren. Diese Dinge sollen Kenpachis Gegner einen Vorteil geben, damit er auch mit schwächeren Gegner kämpfen kann. Kenpachi hat auch eine große Narbe auf seinem Gesicht, die er bereits hatte, als er Yachiru fand. Kenpachi ist außerdem, mit einer Körpergröße von stattlichen 2,02 m einer der größten Charaktere in Bleach

PersönlichkeitBearbeiten

Trotz seiner anfänglichen Vorstellung, als tödlicher Feind Ichigo Kurosakis, scheint Kenpachi in späteren Episoden eher den lustigen Antiheld zu spielen. Obwohl er immer noch auf sich selbst fixiert und brutal ist, sind seine Aktionen nur für das Beste gedacht. Kenpachis Beziehung zu den Mitgliedern seiner Division wird auch häufig lustig dargestellt, genauso wie die Beziehung zu seiner Vizekommandantin Yachiru, denn Kenpachi hat keinen Orientierungssinn und fragt Yachiru fortwährend nach dem Weg, diese wählt anschließend zufällig eine Richtung.


[1][2]Selbst stark verletzt und blutspuckend lächelt er nochKenpachi lebt für den Kampf (welches schon durch die Art, wie er seine Position erreicht hat, bewiesen wird) und genießt einen guten Kampf mehr als alles andere. Er schwächt sich absichtlich, um einen Kampf länger dauern zu lassen. Er behauptet auch, dass Verletzungen und Tod die einzig wahren Belohnungen eines guten Kampfes seien. Auch wenn seine Division die blutdürstigste in der ganzen Soul Society ist, haben sie Moralvorstellungen, welche sich von den vorgegebenen der Soul Society unterscheiden.

Obwohl er wortwörtlich für das Kämpfen lebt, hat er menschliche Gefühle und sorgt sich um einige Personen und Dinge: Seine Vizekommandantin Yachiru, sein 3. Offizier Ikkaku Madarame, sein 5. Offzier Yumichika Ayasegawa und um seinen Namen, den er sich selbst gab. Nach dem Kampf gegen Ichigo, hatte er einen seltenen Moment der Reue und sprach über den Schmerz keinen Namen zu haben (denn er lebte seit seiner Kindheit bis er ein junger Erwachsener war ohne Namen) und fühlte sich schuldig, dass er sein Zanpakuto nicht mit einem Namen würdigt.

Seit seinem Kampf gegen Ichigo, sehnt er sich nach Rache oder zumindest nach einem weiterem Kampf mit ihm, da Ichigo eine Herausforderung darstellt, aber Kenpachi sieht Ichigo auch als Teil seiner Division. Auch glaubt Kenpachi, dass das Vergnügen vor der Arbeit kommt, da er zum Beispiel aus jedem Kampf soviel Vergnügen wie möglich herauszuholen versucht.

Kenpachi scheint gelegentlich auch seiner eigenen Logik zu widersprechen, denn er versucht einerseits seine Kraft zu steigern, andererseits begrenzt er sie durch verschiedene Gegenstände. Bis zu einem gewissen Grad ist Kenpachi einer der komplexesten Charaktere in Bleach, da er viele Charakterzüge zeigt: Unbekümmertheit, rücksichtslosen Blutdurst, eigenartige Arten von Zuneigung zu seinen Untergeordneten, und sogar Anzeichen von Weisheit in Form von knappen Anfeuerungen, die er seinen Gegnern gelegentlich vor oder in einem Kampf gibt. All diese Kriterien sind Ichigos Charakter sehr ähnlich und zeigen den inneren Kampf, den er zu bewältigen scheint.

GeschichteBearbeiten

[3][4]Kenpachi trifft Yachiru [5][6]Kenpachis Aussehen bevor er den Gotei 13 beitratKenpachis Nachname: Zaraki, kommt von dem Bezirk Rukongais, in dem er lebte. Zaraki ist der 80. Bezirk von Rukongai und somit der Heruntergekommenste. Yachiru erwähnte, dass die Bewohner dieses Bezirkes eher Tieren gleichen als Menschen (der krasse Gegensatz zu dem 80. Bezirk ist der 1., in dem die Menschen die Gesetze befolgen). Als er noch im 80. Bezirk lebte, hatte Kenpachi keinen Namen, allerdings lernte Kenpachi dort auch, wie man mit einem Schwert kämpft und tötete unzählige Gegner.

Zu einem unbekanntem Zeitpunkt, als Kenpachi außerhalb des 80. Bezirkes umherwanderte, fand er ein kleines Mädchen, welches er Yachiru nannte, in Erinnnerung an die einzige Person, die er jemals bewunderte, nachdem sie vor seinem Schwert keine Angst zu haben schien. Yachiru lebte im 79. Bezirk, Kusajishi, wo auch ihre Eltern ermordet wurden und es scheint, dass die Ermordung ihrer Eltern und ihre Entdeckung durch Kenpachi nahe beieinander lagen. An diesem Tag gab er sich selbst auch den Namen Kenpachi, dieser Name gebührt dem stärksten Schwertkämpfer, demjenigen, der die meisten Gegner getötet hat. Seit diesem Zeitpunkt haben die beiden eine enge Vater-Tochter ähnliche Beziehung.

Auch zu einem unbekanntem Zeitpunkt, bevor er Kommandant wurde, kämpfte er gegen Ikkaku Madarame und besiegte ihn. Aus diesem Grund gelobte Ikkaku unter Kenpachi zu dienen, allerdings hat er bis zu dem Zeitpunkt, als Kenpachi der Kommandant der 11. Kompanie wurde, nicht die Möglichkeit dies zu tun.

Nachdem einige Zeit vergagen war, ging Kenpachi in Richtung Seireitei, wo er den derzeitigen Kommandanten der 11. Kompanie (dessen Spitzname ebenfalls Kenpachi war) tötete und dadurch der neue Kommandant der 11. Kompanie wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.